Sie sind hier:

Alles wichtige aus dem Jahr 2016

Spenden sammeln beim Onlinekauf

Schulengel.de

Ab Sofort kann man beim Onlinekauf Spenden sammeln für den Schulverein der Grundschule Grolland.
Wie das funktioniert erfahren Sie über einen Klick auf den Banner:

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Hallenhandball

Mini-EM Bremer Grundschulen

Kinder gruppieren sich für Siegerfoto im Tor., JPG, 227.5 KB
Die Kinder präsentieren stolz ihren 3. Platz

Am 13.01.2016 traten neun Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen bei der Mini-EM an der Bremer Universität im Mixed- Team an. Luna, Jelle, Julian (3a), Luissa (3b), Katharina, Amaru (4a) und Julie-Sophie, Lilly (4b), die in der Handball-AG von Kirsten Pröhl trainiert wurden zeigten großes Engagement und konnten sich in ihrem letzten Spiel über einen 4:3 Sieg freuen. Als Preis gab es am Ende eine Urkunde über einen 3. Platz und einen Handball. Peter Behnke, der die Kinder bei dem Turnier coachte, freute sich mit den Mini-Handballern über den tollen Erfolg.

Hier gelangen Sie zur Urkunde (pdf, 339.4 KB)

Kampfkunstschule Bremen

Selbstverteidigung auch bei uns an der Schule

, jpg, 10.8 KB

Die im Januar 2001 gegründete und ständig wachsende Kampfkunstschule Bremen mit Trainingsangeboten in Bremen-Huchting schult effektive Selbstverteidigung, Kampfkunst, Kampftechniken und Selbstbehauptung.

Erstmalig in Bremen wird in dieser Schule Chinese Boxing Kung Fu unterrichtet. Auch an diversen Schulen in Bremen und dem Bremer Umland werden Kurse für Selbstbehauptung und Selbstverteidigung speziell für Kinder und Jugendliche von der Kampfkunstschule durchgeführt.

Auch wir konnten Frank Unger, den Inhaber der Kampfkunstschule, dafür gewinnen, einen Selbstbehauptungskurs an unserer Schule anzubieten. Gerade für die 4. Klässler, die jetzt kurz vor einer neuen Herausforderung eines Schulwechsels stehen, ist das Erlangen von Selbstbewusstsein sehr wichtig und hilfreich.

Ich freue mich auf die neue AG und werde mit Sicherheit darüber berichten.

J. Wismach

Gelungene Kooperation mit dem Alexander von Humboldt Gymnasium

Cajongruppe tritt beim Tag der offenen Tür des Gymnasiums auf

Die Grundschule Grolland und das Alexander von Humboldt Gymansium haben ein musikalisches Kooperationsprojekt durchgeführt. Schülerinnen und Schüler aus den 4. Klassen und aus einer 6. Klasse des Gymnasiums haben zusammen an vier Terminen seit November 2015 Cajons gebaut. Darüber hinaus haben sie ein Musikstück mit den selbstgebauten Instrumenten einstudiert und es zusammen am Tag der offenen Tür des Alexander von Humboldt Gymnasiums am 14.01.2016 vorgespielt.
Herr Rogasch - Musiklehrer des Gymnasiums - trat mit dieser Idee an uns heran und unsere Musiklehrerin Frau Barlag hat das Projekt für die Grundschule begleitet.

Ein toller Kooperationserfolg, der auch weiter geführt werden soll. Es sollen noch weitere Auftritte der Cajongruppe stattfinden und auch noch weitere Kooperationsformen entstehen.

Wir freuen uns über diese Zusammensarbeit und sind schon auf nächste Projekte gespannt.

Auftritt der Cajon Gruppe beim Tag der offenen Tür des Alexander von Humboldt Gymnasiums

Teilnahme des Chors der Grundschule Grolland an der Konzertreihe

"Groovit und Freunde" in der St. Lukas Gemeinde

Der Chor der Grundschule Grolland, JPG, 148.7 KB
Der Chor der Grundschule Grolland

Am Sonntag, den 24.01.2016 trat der Chor der Grundschule Grolland in der Konzertreihe des Chors Groovit in der St. Lukas Gemeinde auf. Unter dem Titel "Träumereien" präsentierten die Kinder des Chors Lieder über Albträume, Flugträume, Wünsche und Gefühle von Kindern an ihre Eltern, Zauberwörter, verschmähte Liebe und dem Traum vom Fliegen. Ein besonderes Erlebnis war für die Kinder das Abschlusslied "What ever you do - make love not war" gemeinsam mit dem "Erwachsenenchor". Das Kooperationskonzert lockte viele Zuschauer in die Kirche und alle lauschten den Klängen.

Der Chor der Grundschule Grolland unter der Leitung von Helga Felk-Witt und dem Diakon der St. Lukas Gemeinde Volker Austein besteht aktuell aus 32 Kindern. Die eingeübten Lieder haben immer ein Thema. Nach dem Thema "Träumereien" will sich der Chor zusammen mit dem Grollander Orchester um "Filmmusik" kümmern. Daraus soll ein gemeinsamer Auftritt bei der Landesbegegnung entstehen. Immer Sommer stehen dann schon die nächsten Projekte auf dem Gemeindefest der St. Lukas Gemeinde und beim traditionellen Sommersingen in der Grundschule Grolland an, bei dem auch die 4. Klassen verabschiedet werden. Hierbei wird es dann um "Spaßlieder, Rappiges und Rhythmisches" gehen.

Kinder der Grundschule Grolland sichten Bussard

Falkner möchte sich mit einem Besuch bedanken

Kinder der Grundschule Grolland sichteten in der Betreuungszeit einen Bussard. Frau Birck, die zur der Zeit die Gruppe betreute berichtet:

Am Dienstag war ich mit einer Gruppe Kinder draußen, als plötzlich einige ganz aufgeregt zusammenliefen und mir sagten "Da sitzt ein Adler!" Ich konnte ihnen dann sagen, dass es kein Adler war, aber ob Falke, Bussard oder Milan...
Er saß ganz ruhig auf dem Baum über dem Gatter für Laub- und Gartenabfälle und er wirkte erschöpft. An einem Ring und etwas Blauem am Fuß konnten wir eindeutig erkennen, dass es ein registriertes Tier war und ich hatte gerade überlegt, ob er überhaupt noch die Kraft zum Fliegen hat, als er Richtung Schulwiese davonflog.

Zu Hause hab ich dann bei der Polizei angerufen und die gaben mir die Nummer der Falknerin. Ihr Mann war am Telefon und der hat seine Frau sofort über Handy Bescheid gesagt und die hat sich direkt aufgemacht und
ihn tatsächlich im Schrebergartengebiet hinter der Ochtum gefunden. Er war tatsächlich sehr entkräftet und das Stück Fleisch, mit dem ihn seine Falknerin gelockt hat gerne angenommen.

Kurz darauf rief sie überglücklich bei mir an und bedankte sich. Als sie hörte, dass die Kinder ihn entdeckt haben, hat sie als Dankeschön angeboten einmal mit dem Bussard in die Schule zu kommen.

J. Birck

Der gerettete Bussard:

Helau und Alaaf

in der Grundschule Grolland

Faschingsfeier in der Turnhalle, JPG, 74.9 KB
Faschingsfeier in der Turnhalle

Am vergangenen Montag - Rosenmontag - waren auch die Narren in der Grundschule Grolland los. Von 9.00 bis 12.00 Uhr wurde kräftig gefeiert, gesungen und gelacht. Zwischendurch gab es immer wieder eine kleine Stärkung am Buffet, für das die Eltern der einzelnen Klasse wieder zuständig waren. Es gab wieder viele kleine Köstlichkeiten.

Um 11.00 Uhr gab es dann eine große Feier mit allen Klassen in der Turnhalle. Eine lange Polonaise führte in die Turnhalle und holte so Klasse für Klasse ab. In der Turnhalle wurden Lieder gesungen und getanzt. Einige Klassen hatten etwas vorbereitet und führten es auf der Bühne vor. Der Klassenlehrer der 2a - Herr Mack - führte durch das Programm und heizte die Stimmung immer wieder an.

Um 12.00 Uhr war dann die Narrenzeit in der Grundschule wieder vorbei - bis zum nächsten Jahr :-)

Fasching 2016 in der Grundschule Grolland

Internet ABC Schule 2015/16

Die Grundschule Grolland bekommt Internet ABC Siegel verliehen

Internet ABC Schule 2015/16, jpg, 15.8 KB
Internet ABC Schule 2015/16

Auf die Bühne gerufen wurde die Grundschule Grolland mit der Aussage "Neue Besen kehren gut". Diese Aussage wird wohl damit begründet, dass ich als neue Schulleitung und Frau Werner als relativ neue Kollegin an der Schule sich darum bemüht haben, dieses Siegel zu bekommen. In erster Linie kümmert sich Frau Werner um die Internet und PC Schulung der Schülerinnen und Schüler in unserer Schule. Auch sie ist es, die regelmäßig zu den Treffen zum Internet ABC gegangen ist. Im letzten Schuljahr haben wir dann gemeinsam ein Medienkonzept für die Schule geschrieben und uns um mehr Medien bemüht. Diese sind aber leider immer noch nicht bewilligt worden, obwohl in der Behörde jetzt auf Medienkompetenz gesetzt wird.

Um das Siegel nun zu behalten, müssen die einzelnen Schulen nun ein Mal im Schuljahr ein Projekt mit den Schülerinnen und Schülern erarbeiten. Das kann eine Power Point Präsentation sein, ein kleiner Film oder eine Bildbearbeitung. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Ab diesem Schuljahr werden nicht nur die 4. Klassen in einer Computer AG an Bildbearbeitung & Co herangeführt, sondern die 3. Klassen lernen durch mich die Grundlagen des Computers kennen. Das Internet ABC beschäftigt sich damit, die Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren, verantwortungsvoll mit dem Internet umzugehen.

Wenn Sie noch mehr über das Internet ABC erfahren möchten, schauen Sie doch mal auf der Internet Seite vorbei.

Die Verleihung wurde am 11.02.2016 in den Kurznachrichten von Buten un Binnen gezeigt (ab 4:04'). Hier kommen Sie zum Video

Hier geht es zum Pressetext (docx, 16 KB) von Inge Voigt-Köhler.

Und zu guter Letzt der Beitrag auf der Homepage der Senatorin für Kinder und Bildung.

Ihre Schulleitung
J.Wismach

Noch mehr Bilder der Verleihung folgen in Kürze

Verleihung des Internet ABC Siegels

Das Chaos auf dem Dachboden

Kleines Schulkonzert "Professor Zweistein und das Geisterblech"

Professor Zweistein auf seinem Dachboden, jpg, 13.6 KB
Bild von Walter Gerbracht

Auf dem Dachboden von Professor Zweistein herrscht das große Chaos – verstaubte Kisten und alte Koffer mit allerlei Krimskrams und dazwischen geheimnisvolle Botschaften, mit denen Professor Zweistein so gar nichts anfangen kann. Doch zum Glück tauchen da die Blechgeister mit Trompeten, Posaune, Horn und Tuba auf. Sie erfüllen Professor Zweistein jeden Wunsch und entschlüsseln die geheimen Botschaften - es handelt sich um Noten - mit Hilfe ihrer Instrumente.

Dieses kleine Schulkonzert hatten wir am 17.02.2016 zu Besuch in der Grundschule Grolland. Professor Zweistein, dargestellt von dem Schauspieler Sebastian Kautz, sorgt mit seiner zerstreuten, aber neugierigen Art für die richtige Mischung aus Unterhaltung und Information. In dem Stück lässt er sich ausführlich die verschiedenen Blechblasinstumente von den Blechgeistern erklären und erlebt, dass die sogar mit Hilfe von Gartenschläuchen und alten Trichtern wunderbare Melodien zaubern können.

Professor Zweisteins Begeisterung für die Musik ist ansteckend und springt direkt auf die Kinder über, die regelmäßig zum Mitmachen aufgefordert werden – singen, klatschen, tanzen gehören als feste Bestandteile zu diesem kurzweiligen Konzert.

Die Begeisterung der Kinder war wieder deutlich spürbar. Ein gelungenes Stück der Kooperation der Bermer Philharmoniker mit dem Schauspieler Sebastian Kautz.

Hier (pdf, 616.5 KB) geht es zum Presseartikel aus dem Stadtteilkurier vom 25.02.2016.

Professor Zweistein und das Geisterblech (Bilder von Walter Gerbracht)

Neue Musikwerkstatt der Bremer Philharmoniker

"Percussionwelten"

Alle Kinder spielen am indonesisches Gamelanorchester, jpg, 397.2 KB
Indonesisches Gamelanorchester

Am Mittwoch, den 9. März 2016 machten wir, die Klasse 4b, uns auf den Weg nach Bremen-Nord, eine kleine Reise mit Straßenbahn, Zug und Bus. Das Ziel war die neue Musikwerkstatt der Bremer Philharmoniker, die „Percussionswelten“. Und um das Ergebnis gleich vorweg zu nehmen: die Reise lohnt sich!

Wir erlebten einen spannenden Workshop mit Bodypercussion und Rhythmusübungen mit Sticks und Tomtoms. Anschließend lernten wir ein original indonesisches Gamelanorchester kennen, in dem jeder von uns gleich mitspielen konnte und in den ganz besonderen Klang dieser Instrumente eintauchen konnte.

Marko Gartelmann und Joachim Burkhardt, die beiden Workshop-Leiter, führten uns sachkundig und mit viel Engagement durch diese beiden Stunden, die wie im Flug vergingen.

Unser Tipp: Macht euch auf nach Bremen-Nord und werdet auch Percussion-Spezialisten (geeignet für 3.- 6. Klassen)!

Eure Klasse 4b

Hier geht es zu einem Zeitungsartikel der neuen Musikwerkstatt.

Die Bilder wurden uns vom Fotografen Jörg Sarbach zur Verfügung gestellt:

Im kühlen Nass ....

... belegten sie den 3. Platz!

Die Mannschaft posiert mit ihrem Pokal und der Urkunde, JPG, 29.0 KB
Die Sieger

Letzten Mittwoch (13.04.) hat die Grundschule Grolland wieder beim diesjährigen Miniwasserballturnier teilgenommen. Begleitet wurden sie von Herrn Mack.

Zehn Mannschaften gingen dieses Jahr an den Start. In der Gruppe B setzten sie sich gegen den Bunnsackerweg, die Freie evangelische Bekenntnisschule, die Mannschaft der Robinsbalje 2 und gegen Drangstedt durch. In der Finalrunde belegten sie dann den 3. Platz. Eine tolle Leistung.

Wasserballturnier 2016

Frühlingskonzert im Alexander- v.- Humboldt Gymnasium

"Rhythm meets strings"

Die letzten Proben vor dem Konzert, JPG, 202.6 KB
Die letzten Proben

Am Donnerstag, den 21.04.2016 gab es ein Kooperationskonzert zwischen dem Grollander Orchester und dem Ensemble der Grundschule Grolland mit der Cajon Kooperationsgruppe zwischen den beiden Schulen Grundschule Grolland und dem Alexander-von-Humboldt Gymnasium.

Unter dem Motto "Rhthym meets strings" spielten die Beteiligten Musik aus Film und Pop. Neben Filmmusik aus "Game of Thrones", "Fluch der Karibik" und "Die Kinder des Monsieur Mathieu" wurden auch Pop Klassiker gespielt.

Bei den Stücken "Songs of Sanctuary" und der Filmmusik "Fluch der Karibik" begleitete die Cajongruppe das Orchester und gab den Rhythmus vor. Beim letzten Stück "Hollywood Suite" spielten Orchester, Ensemble und Cajongruppe gemeinsam.

Die Kooperation ist durch den Cajonbau einer 6. Klasse und der 4. Klassen der Grundschule Grolland entstanden. Die Idee stammte von dem Musiklehrer Herrn Rogasch aus dem Alexander-von-Humboldt Gymnasium und wurde von unserer Musiklehrerin Frau Barlag begleitet.

Das Frühlingskonzert war nun schon der zweite Auftritt der Kooperation. Wir hoffen auf weitere gemeinsame Auftritte und auf eine gute Kooperation.

Hier geht es zu einem Video des Frühlingskonzertes.

Das Frühlingskonzert des Grollander Orchesters, des Ensemble der Grundschule Grolland und der Kooperations-Cajongruppe beider Schulen

Handball AG

Kinder groß im Einsatz

Kinder der Handball AG, JPG, 109.1 KB
Kinder der Handball AG

Endlich einmal richtig spielen! Die Kinder der Handball-AG's haben am Vereins-Spielfest des TS Woltmershausen mit großer Spielfreude teilgenommen.

Die Spielfeste der Handball-Minis finden unter altersentsprechenden Bedingungen statt: kleinere Spielfelder, weniger Spieler auf dem Feld, niedrigere Tore. Die Grollander Schule nahm mit einem Mini- (= Anfänger) und einem Maxi-Team (= Fortgeschrittene) in Pusdorf teil. Selbst bei der geringen Trainingszeit von nur einer Schulstunde in der Woche brauchten sie den Vergleich mit den anderen Vereinsteams nicht zu scheuen!
Die Schul-Maxis (3. Klässler) beeindruckten die Zuschauer mit ihrem Teamgeist: der Blick für den freien Mitspieler war oft vorhanden und führte durch präzises Zuspiel zum erfolgreichen Torwurf. Die Härte des Wurfs ließ manches Mal das Tornetz ordentlich zappeln. Auch die Zuordnung in der Abwehr klappte super, so wurde der Ball in der Abwehr oftmals sauber erorbert.

Die Minis (1. und 2. Klässler) der Grundschule Grolland begeisterten die mitgereisten Eltern und Geschwister mit ihrer Bewegungsfreude und den ersten Spielansätzen. Die Orientierung auf dem Spielfeld klappte von Spiel zu Spiel besser. Es wurde mit großem Einsatz um den Ball gekämpft. Torerfolge wurden von Kindern und Eltern lautstark bejubelt.

Auf der abschließenden Siegerehrung freuten sich beide Schul-Teams über große Zuschauerapplaus für ihren Einsatz bei diesem Vereins-Spielfest.

Der nächste Einsatz folgte prompt:

Was gut klappt, kann man gleich ausbauen: einige Kinder der Handball-AG
haben die Chance genutzt und schon wieder gespielt. Gemeinsam mit Woltmershauser Vereinshandballern bildeten sie auf dem Spielfest des Bremer-Handballverbandes am vergangenen Samstag ein Team. Dieses Turnier fand im Rahmen der diesjährigen Trainerausbildung unter besonderen Bedingungen statt: die bekannten Trainer wurden zum Zugucken verbannt. Dafür übernahmen die angehenden Trainer-Lizenz-Inhaber die Auswechslung, Betreuung und das Pfeifen. Berührungsängste gab es keine – in bekannter Weise zeigten die Handballjüngsten ihr Können. Die Offenheit der Kinder und ihr Einsatz auf dem Spielfeld haben die großen Handballer an der Seitenlinie sehr beeindruckt. Drei Stunden Beschäftigung nonstop bedeutete auch drei Stunden Spiel und Spaß. Bei der gemeinsamen Siegerehrung war die Erschöpfung und Zufriedenheit von Spielern und Trainern gleichermaßen groß. Ein erfolgreiches Spielfest, an dem die Grollander Handballkinder großen Anteil hatten.

Kinder der Handball AG nahmen am Spielfest des TSV Woltmershausen teil

Gartenaktion mit Einweihung unseres Insektenhotels

Kalt, aber das Wetter hielt sich

Schild unseres neuen Insektenhotels, JPG, 180.6 KB
Unser neues Insektenhotel

Vergangenen Samstag gab es in der Grundschule Grolland wieder die alljährliche Gartenaktion. Bei dieser Aktion helfen die Eltern unsere zahlreichen Gärten und naturbelassenen Flächen zu pflegen. Bei Temperaturen, die nicht gerade an den Frühling erinnerten, kamen aber in den meisten Klassen viele Eltern zum Unterstützen.

In diesem Zuge wurde auch unser neues Insektenhotel eingeweiht. Das von der swb Unterstützte Projekt wurde von A&Ö Huchting in die Tat umgesetzt und gebaut. Am Samstag war es dann so weit und es wurde eingeweiht. Frau Wendelken von A&Ö erklärte den anwesenden noch den Sinn und Zweck eines Insektenhotels und wie dieses funktioniert. Anschließend konnten die Kinder noch Samenbomben für den ebenfalls neu entstandenen Insektenhügel basteln.

Zum Abschluss gab es wie jedes Jahr vom Schulverein gesponserte Würstchen vom Grill.

Vielen Dank noch einmal an alle Helfer, ohne die wir unser großes Außengelände gar nicht in Schuss halten könnten.

Hier gelangen Sie zum Artikel aus dem Weser Report vom 27.04.2016. (pdf, 801.6 KB)
Hier gelangen Sie zum Artikel aus dem Stadtteil Kurier vom 06.05.2016. (pdf, 157.7 KB)

Alle waren fleißig bei winterlichen Temperaturen

Die Vogelhochzeit

Die 3a gab eine wunderbare Vorführung

Die 3a führt die Vogelhochzet auf, JPG, 73.5 KB
Die 3a führt die Vogelhochzet auf

Die Klasse 3a hat sich im Sachkundeunterricht mit den Vögeln im Winter befasst. Daraus entstand die Idee, sich musikalisch damit zu beschäftigen, wie es bei den Vögeln im Frühling zugeht. Im inklusiven Musikunterricht ist es wichtig, dass auch immer handelnde Anteile mit einfließen, wodurch alle Kinder ihren Fähigkeiten entsprechend miteinbezogen werden können. Da hat sich die "Vogelhochzeit" von Rolf Zuckowski angeboten.
Es gab viele Lieder mit Chorgesang, aber auch tolle Solostimmen.
Es wurde gespielt und getanzt.
Ein kleines Orchester begleitete die Lieder rhythmisch, und zwei Sprecher führten mit kleinen Texten durch die Geschichte.
Bunte Vogelmasken wurden von den Kindern gebastelt.
Es wurde ca 6 Wochen für die Aufführung geübt.

Känguru Wettbewerb

Grolland wieder mit unter den Besten

In diesem Jahr haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 3b , 4a und 4b an dem Mathematikwettbewerb Känguru teilgenommen.

Alle Schülerinnen und Schüler erhielten für ihre guten Resultate eine Urkunde, ein Knobelspiel und ein Knobelheft.

Über einen Sachpreis für besonders gute Leistungen konnten sich Annrieke und Lieselotte aus der 3b und Jule aus der 4a freuen.

Känguru Wettbewerb

Grolland wieder mit unter den Besten

In diesem Jahr haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 3b , 4a und 4b an dem Mathematikwettbewerb Känguru teilgenommen.

Alle Schülerinnen und Schüler erhielten für ihre guten Resultate eine Urkunde, ein Knobelspiel und ein Knobelheft.

Über einen Sachpreis für besonders gute Leistungen konnten sich Annrieke und Lieselotte aus der 3b und Jule aus der 4a freuen.

Schnuppertag im Golfclub Syke

Die Klasse 3b war begeistert

Gruppenfoto am Schnuppertag, JPG, 95.8 KB
Gruppenfoto am Schnuppertag

Am Mittwoch, den 25.05.2016 erlebte die Klasse 3b einen besonderen Ausflug:
Ein „Schnuppertag“ im Golfclub Syke.

Durch die Initiative Herrn Widdras, eines Vaters aus der Klasse, konnten wir an einem komplett kostenlosen Förderprogramm des Golfclubs Syke teilnehmen.

Wir wurden mit einem bereitgestellten Bus um 8:15Uhr in der Schule abgeholt und verlebten einen ganzen Vormittag auf dem Golfplatz. In drei Gruppen eingeteilt absolvierten die Kinder verschiedene Stationen, um ihre Geschicklichkeit und ihr Körpergefühl durch Werfen, Balancieren, Ein-Bein-Lauf, Zielwerfen zu trainieren. Zwei weitere Station beinhalteten das Üben des Abschlages mit einem richtigen Golflehrer und das Üben des „Einlochens“ oder wie in der Golfsprache „Putten“ genannt. Auch für eine kleine Stärkung zwischendurch wurde gesorgt. Am Ende gab es eine richtige Siegerehrung, bei der alle Kinder eine Urkunde und ein Buch erhielten. Es wurden aber auch Bronze-, Silber- und Goldmedaillen für besonders hohe Punktzahlen verteilt.

Rundum war es ein gelungener Tag an der frischen Luft und alle Kinder stiegen pünktlich um 13:00 Uhr müde und stolz aus dem Bus wieder aus.

Trotz Tief "Elvira" bestes Wetter

Auf dem Plan: Springen, Werfen, Laufen

Viel Publikum beim traditionellen Staffellauf, jpg, 70.9 KB
Viel Publikum beim traditionellen Staffellauf

Am Mittwoch den 01.06.2016 fand das diesjährige Sportfest der Grundschule Grolland statt. Nach zunächst miserabler Wetterprognose, fand das Sportfest bei besten Temperaturen statt. Nur eine kleine Regenschauer, zwang die Athleten zur Pause.

Es wurde wieder geworfen und gesprungen. Außerdem mussten sich die Schülerinnen und Schüler beim 800 m und beim 50 m Lauf beweisen. Alle Kinder schafften die Aufgaben und hatten viel Spaß an der Sache.

Am Ende des Sportfestes fand wie immer der traditionelle Staffellauf statt. Die zahlreichen Eltern, die zunächst an den Stationen tatkräftig geholfen hatten, und alle anderen Beteiligten versammelten sich und feuerten die einzelnen Klassen an.

Danach gab es noch eine Spaßstaffel, bei den alle Jahrgänge noch einmal gegen einander antraten. Diesmal ging es nicht um Schnelligkeit, sondern um Geschicklichkeit. Ein mit Wssser vollgesogener Schwamm sollte durch einen Parcours von A nach B transportiert werden und dort ausgewrungen werden. Wer am Ende am meisten wasser transportierte, hatte gewonnen.

Ganz zum Schluss sind die Erwachsenen in der Spaßstaffel gegeneinander angetreten. Alle Erwachsenen der A Klassen sind gegen alle Erwachsenen der B Klassen angetreten. Sieger am Ende waren die B-ler.

Insgesamt war es wieder ein gelungenes und spaßiges Ereignis und auf diesem Wege möchte ich mich noch mal bei allen helfenden Eltern bedanken, die uns tatkräftig unterstützt haben und beim Schulverein, der dafür gesorgt hat, dass wir alle genug zu trinken und zu essen hatten.

09.06.2016
J. Wismach

Viel Spaß bei allen Disziplinen

Siegerehrung Sportfest 2016

Es kamen wieder viele Rekorde zusammen

, jpeg, 37.5 KB

Wie schon berichtet war Petrus uns zugetan und hat es in der Nacht vor dem Sportfest regnen lassen. So konnte bei milden Temperaturen das diesjährige Sportfest stattfinden.
Alle haben tolle sportliche Leistungen gezeigt und alle bekommen auch eine Urkunde. Neben den offiziellen Staffelläufen wurde die Spaßstaffel mit Wasser dieses Jahr auch mit Eltern und Lehrern durchgeführt.

Besonders gute Schülerinnen und Schüler haben wir dieses Jahr wieder extra geehrt:

Die Schüler und Schülerinnen der 1. Klasse haben schon alle Disziplinen, Werfen, Springen, Sprinten und 800m Dauerlauf mitgemacht. So konnten uns Emilia und Josha ihr sportliches Geschick im 800m Lauf zeigen: Emilia 4:11 Min. und Josha 3:41 Min.. Josha sprang schon 3,20 m und Linnea 2.93 m. Beim Werfen konnte Josha schon 19 m weit werfen.

Ehrenurkunden mit der Unterschrift des Bundespräsidenten haben erhalten:

über 425/525 Punkte
Rafael E., Thilo W., Merle F., Kolja B., Wolke St., Kian I.

über 600 Punkte
Emilia Sch., Linnea H., Jannik J. Emini H., Sina H., Nik A., Alex N.

über 700 Punkte
Mika G., Merle L., Tom R., Joha W. aus der 1b!, Ilaya T., Marvin D., Noah B., Riduan E., Jelle K., Hashar S.-S.

über 800 Punkte
Andris D., Johannes D., Lilli e., Amelie B.,Kaalotta B., Luan W., Lilo W., Julian B., Anrike K., Timmo N., Florenz M., Hannah K.

über 900 Punkte
Muriel K., Sullivan B.

Schulsieger Miguel K. mit 991 Punkten.

Staffelsieger waren in diesem Jahr die Klassen: 1b mit 1:41, 2a mit 1:38, 3b mit 1:32 und 4b mit 1:29 Minuten.

Sommersingen 2016

Dieses Jahr gab es viele Verabschiedungen

Auch Frau Kolsch hat uns leider verlassen und ist in ihren wohlverdienten Ruhestand gegangen., JPG, 233.2 KB
Auch Frau Kolsch hat uns leider verlassen und ist in ihren wohlverdienten Ruhestand gegangen.

Mit einem bunten Programm, das die 3a und 3b zum diesjährigen Sommersingen zusammengestellt hatten, ging es um sehr viele Abschiede. Neben dem traditionellen Abschied der 4. Klassen, mussten wir dieses Jahr auch unserer Schulelternsprecherin Frau Petra Wessel und unserer Kassenwartin vom Schulverein Frau Katrin wessel Lebewohl sagen. Durch Frau Erich und Herrn Mechnik haben wir aber Gott sei Dank gute Nachfolger gefunden.

Die 4. Klassen bekamen von den 3. Klassen wieder traditionell ihre mappen ausgehändigt und sangen dann auf der Bühne noch ein gemeinsames Lied, bis es dann durch das Schultor ging und es hieß "Abschied nehmen".

Vorher mussten wir leider auch noch unsere liebe Kollegin Frau Kolsch den Ruhestand entlassen. Sie hat 27 jahre tolle Arbeit an der Schule gemacht und hat den Schwerpunkt Ökologie maßgeblich mit aufgebaut.

Wir wünschen auf diesem Wege noch mal allen einen guten Start in ihren neuen Lebensabschnitt und ganz viel Glück, Erfolg und vor allen Dingen Gesundheit auf dem weiteren Weg.

Sommersingen 2016

Staffeltag 2016

Der Spaßfaktor war aber hoch

Siegerehrung des Staffeltages 2016, JPG, 56.9 KB
Siegerehrung des Staffeltages 2016

Am 10.06.2016 fand der diesjährige Staffeltag statt, an dem wir jedes Jahr traditionell teilnehmen. Die schnellsten Mädchen und Jungen aus den Jahrgängen 3 und 4 traten an. Die grandiose Platzierung des Vorjahres konnte leider in diesem Jahr nicht gehalten werden, aber das ist ja auch nicht das Wichtigste an einem Wettbewerb. Die Bilder sprechen für sich, dass alle eine Menge Spaß bei der Sache hatten und nur das zählt.

Nächstes Jahr sind wir natürlich wieder mit Freude dabei :-)

Staffeltag 2016

Einschulung 2016

"Hurra ich bin ein Schulkind und nicht mehr klein!"

Die 2. Klassen begrüßen die neuen 1. Klässler, jpg, 23.5 KB
Die 2. Klassen begrüßen die neuen 1. Klässler

So wurden die neuen Schülerinnen und Schüler am Samstag, den 8. August von den Kindern der 2. Klassen in der Turnhalle der Grundschule Grolland herzlich begrüßt. Auch die Anders-und Einzigartigkeit eines jeden präsentierten die 2. Klässler mit dem Lied "Anders als du“.

Pastor Hamelmann hatte zuvor im Schulgottesdienst auf die kleinen Wunder, die in jedem Kinde stecken, verwiesen.

Der traditionelle Gang durch das Schultor und die erste anschließende Schulstunde wurden von allen toll gemeistert.

Die Eltern verbrachten die Zeit mit den Verwandten bei Kaffee und Kuchen.

Aber dann bekamen alle ihre heiß ersehnten Schultüten. Was da wohl alles drinnen war?

Einschulung 2016

Letztes Begenungscafe in diesem Schuljahr

Köstlichkeiten aus aller Herren Länder

Schuljahresabschluss beim Begegnungscafe, JPG, 21.3 KB
Schuljahresabschluss beim Begegnungscafe

Zum Abschluss des Schuljahres brachten die Gäste des ÜWH Wardamm als Dankeschön köstliches Essen und gute Laune in die Grundschule Grolland mit. Hier ist eine tolle Gemeinschaft entstanden, auf die man aufbauen kann.

Ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Eltern, Gäste, Blerina Kraeft und unsere Schulleitung sagt das Organisationsteam!

Das Schullandheim in Hepstedt wurde 50 Jahre alt

Die Klassen 2a und 2b waren dabei

Die Klasse 2a und 2b in Hepstedt, jpeg, 12.1 KB
Die Klasse 2a und 2b in Hepstedt

Am Samstag, den 03.09.2015 ging es mit dem Bus nach Hepstedt.

Dort feierten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 2a und 2b mit ihren Lehrerinnen der GS Grolland in Hepstedt den 50. Geburtstag des Schullandheimes Buchenholz.

Begeistert und aufgeregt begrüßten Sie die Gäste mit einem selbstgedichteten Willkommenslied. Die Einweihung des neuen Spielgerätes auf der Wiese, neben dem bekannten und beliebten Sandhügel, wurde mit dem Lied „Anders als du…“ besungen.

Danach waren alle glücklich weil sie mit den beliebten Autoreifen spielen und das schöne Gelände mit den vielen Angeboten entdecken konnten. Ein gelungener Nachmittag!

In Hepstedt ist immer Platz zum Spielen

10-jähriges Jubiläum der Musikwerkstatt

Auftritt im KUBA in Vegesack

10jähriges Jubiläum der Musikwerkstatt , JPG, 187.2 KB

Am Samstag, den 17.09.2016 machten sich die Streicherklasse, das Ensemble und das Grollander Orchester auf den Weg nach Vegesack in den KUBA um mit der Musikwerkstatt ihr 10jähriges Jubiläum zu feiern.
Dort vor Ort wurde man von einem bunten Rahmenprogramm empfangen. Man konnte sich schminken lassen, Buttons herstellen, Trompeten aus Gartenschläuchen basteln und verschiedenste Musikinstrumente ausprobieren. Auch Professor Zweistein war wieder mit von der Partie und viele bekannte Gesichter aus unseren zahlreichen Musikprojekten.
Zum Rahmenprogramm gehörte auch der Auftritt der Streicherklasse, die mit 2 Stücken ("Trat ich heute vor die Türe" und "Hoe down") den Anfang bildeten. Anschließend war das Ensemble an der Reihe mit dem "Zigeunertanz" und "Intrada". Beide Auftritte wurden von Frau Barlag und Frau Lieb begleitet.
Zum Abschluss spielte dann das Grollander Orchester "Action movie" (mit dem Ensemble
zusammen) "Zoosters breakout", "Faded" und "Fluch der Karibik". Unterstützt wurde das Orchester von Frau Barlag und Frau Dervishi und an der Bratsche von Frau Pichois von den Bremer Philharmonikern. Dirigiert wurde das Orchester von Frau von Borries, die auch Teil der Bremer Philharmoniker ist. Frau Hoffmann hat alle Stücke am Klavier begleitet.
Neue T'shirts für die Musikerinnen und Musiker gab es in dem Zusammenhang auch, für die wir uns recht herzlich bedanken.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Auftritt und ein schönes Rahmenprogramm. Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal für die jahrelange gute Zusammenarbeit mit der Bremer Philharmoniker bedanken und freuen uns auf weitere viele gemeinsame Projekte.

10 Jahre Musikwerkstatt Bremen

Die Teichfolie muss raus

Fleißige Helfer haben es geschafft!

Fleißige Helfer rücken der Teichfolie zu Leibe, JPG, 196.7 KB
Fleißige Helfer rücken der Teichfolie zu Leibe

Am Samstag, den 24.09.2016 versammelten sich fleißige Helfer um unseren Teich, um der Teichfolie zu Leibe zu rücken. Diese war bei einer Entschlammung im letzten Jahr kaputt gegangen und der Teich konnte sein Wasser nicht mehr halten. Da unser ökologischer Schwerpunkt und unsere Natur AG den Teich beinhalten mussten wir uns etwas einfallen lassen. Über Bingo Mittel haben wir den Zuschlag bekommen und dürfen den Teich grundsanieren. Um die Kosten hierfür so gering wie möglich zu halten, haben wir mit Hilfe von Eltern und Kindern die Teichfolie entfernt, um ihn für die Neugestaltung vorzubereiten.

Die Entfernung der Teichfolie stellte sich als schwieriger raus, als vorher angenommen. Die Befestigung und Beschwerung der Teichfolie durch große und kleine Findlinge, war in den 22 Jahren sehr verwachsen und verwurzelt. Unter Schweißperlen und größter Anstrengung haben es wir es aber geschafft, sie komplett zu entfernen.

Für die Kinder war es ein tolles Erlebnis. Zahlreiche Molche tauchten unter der Folie auf und es gab auch Tiere, die wir nicht bestimmen konnten. Der große Sandhaufen, der vorher aus dem Teich geschaufelt wurde diente später als großer "Buddel-Haufen". Auch das Wurzelwerk der nahestehenden Bäume und Sträucher, das sich unter der Teichfolie entlang geschlängelt hatte, war sehr interessant für alle Beteiligten.

Um die Entsorgung der Teichfolie hatten wir uns im Vorfeld viel Gedanken gemacht und es stellte sich als Schwierigkeit heraus, sie zu entsorgen. Auch diese Sorgen hätten wir uns nicht machen müssen, weil viele Helfer kleinere Stücke für ihren Garten gebrauchen konnten und somit liegen heute nur noch zwei kleinere Stücke bei uns am Teich, deren Entsorgung nun keine Hürde mehr darstellt.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch mal ganz herzlich bei allen fleißigen Helfern bedanken, die es ermöglicht haben, dass der Teich jetzt neu angelegt werden kann.

Die Teichfolie muss raus

Herbstfest 2016

Ein herbstliches Programm bei 20 Grad

Der Gabentisch, JPG, 128.7 KB
Der Gabentisch

Unser diesjähriges Herbstfest fand bei 20 Grad Außentemperatur statt. trotzdem haben wir eine herbstliche Stimmung in die Eingangshalle gezaubert. Die Erntekrone vom Erntefest schmückte wieder die Decke und die Eltern hatten wieder viele Erntegaben für unseren Gabentisch vorbei gebracht.

Die Moderation übernahm Herr Mack aus der 3a. Er führte durch das bunte Programm. Jede Klasse hatte Gedichte, Lieder oder Tänze zum Herbst vorbereitet. Zwischendurch wurden immer wieder gemeinsame Lieder mit allen gesungen, wie z. B. "Der Sommer muss gehen" oder "Was im Garten leuchtet".

Nach dem Fest in der Eingangshalle ging das Herbstfest in den einzelnen Trakten weiter. Dort wurden von den Eltern in der Zwischenzeit tolle Buffets aufgebaut. Die Kinder konnten im ganzen Trakt die Buffets nutzen und sich gegenseitig besuchen.

Insgesamt war es ein sehr gelungenes Herbstfest mit tollen Beiträgen und vielen leckeren Sachen.

Herbstfest 2016

Bilder einer Ausstellung

Eine bewegte Projektwoche!

Die Küken auf der Stange, jpg, 50.2 KB

In der letzten Oktober Woche begab sich die Grundschule Grolland in eine neue Prokjektwoche in Kooperation mit den Bremer Philharmoniker. "Die Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgski. Dieser hatte sich in die Ausstellung der Bilder seines Freundes Viktor Hartmann begeben und anschließend vertont.

Jede Klasse hat sich eins dieser Gemälde (Bilder) samt Vertonung ausgesucht. Von Montag bis Mittwoch haben die Schülerinnen und Schüler an ihrer Szene und an den Kostümen gebastelt. Außerdem hat jedes Kind ein eigenes Bild zum ausgewählten Gemälde gemalt, dass zu einem großen Bühnnebild zusammengeführt wurde. Am Donnerstag gab es dann eine große Generalprobe. Fünf Bläser der Bremer Philharmoniker begleiteten die Kinder bei ihren Szenen.

Am Freitag war dann die große Abschlussvorstellung. Jedes der Bilder wurde mit der "Promenade" miteinanderen verbunden. Außerdem führten Angelika und Gerit aus der 3a, als Schulkinder, die im Museum ihre Klasse verloren hatten und nun durch das Museum irrten, durch das Programm.

Zunächst führte die 2b "Der Gnom" auf, in dem sie einen Tanz einstudiert hatten und als Gnome und Bäume verkleidet waren. "Das alte Schloss" wurde von der 3b dargestellt, die eine alte Schlossszene und Ritterkämpfe nachspielten. Kinder der 2a stellten fröhlich spielende Kinder in einem Park dar, mit denen sie das Gemälde "Tuilerien" beschrieben. Einen schweren Ochsenkarren hatte die 4a im gleichnamigen Gemälde "Ochsenkarren" zu ziehen. Danach kam ein Tanz der 1b, die mit ihren Küken-Kostümen den "Tanz der Küken in ihren Eierschalen" darstellten. In "Die Hütte der Baba Yaga" wurde von der Klasse 3a ein Hexenmahl gebruzelt. Anschließend gabt es ein Marktgeschrei der Klasse 1a, die den "Marktplatz von Limoges" wiederspiegelten. Zum Abschluss wurde es gruselig und die 4b ließ die Toten aus den "Katakomben" wieder auferstehen.

Am Ende hatten auch Angelika und Gerit ihre Schulklasse im Museum wieder gefunden, die sich gerade das Gemälde "Das große Tor von Kiew" anshauten.

Auf wundersame Weise wurden an diesem Vormittag alte Gemälde wieder zum Leben erweckt und es war eine wunderschöne rundherum gelungene Vorstellung.

Einen großen Dank an dieser Stelle noch mal dem gesamten Kollegium, den Kindern, unseren zwei grandiosen Museumskindern Angelika und Gerit und der Bremer Philharmoniker.

Hier gelangen Sie zum Artikel aus dem Weser Report vom 02.11.2016. (pdf, 569.9 KB)
Hier gelangen Sie zum Artikel aus dem Stadtteil Kurier vom 07.11.2016. (pdf, 671.1 KB)

Bewegte Bilder

Weihnachtssingen 2016

Ein sehr buntes und schönes Programm

Das Ensemble leitet das Weihnachtssingen ein, JPG, 114.7 KB
Das Ensemble leitet das Weihnachtssingen ein

Am letzten Schultag haben wir wieder unser traditionelles Weihnachtssingen gefeiert. Das Kollegium und die Kinder haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und ein schönes buntes Programm auf die Beine gestellt, das die Zuschauer über eine Stunde lang unterhalten hat.

Neben Gesangseinlagen, gab es auch Gedichte, Tänze und Lieder, die wir gemeinsam gesungen haben.

Wir wünschen Ihnen allen auf diesem Wege einen guten Start ins Jahr 2017 und hoffen Sie alle gesund und glücklich im nächsten Jahr wieder zu sehen.

Weihnachtssingen 2016